Mobilität

Als "Stadt der kurzen Wege" positioniert sich die Seestadt als Vorreiterin in Sachen Mobilität.

Optimale Anbindungen an die Wiener Innenstadt und in die ganze Welt werden hier ebenso verwirklicht wie smarte Mobilitätsprojekte innerhalb des Stadtteils. Dadurch bietet die Seestadt auch ein innovatives und gleichermaßen inspirierendes Umfeld für Unternehmen, die selbst neue Mobilitätslösungen entwickeln bzw. ihren Kund*innen und Mitarbeiter*innen attraktive Anbindung und smarte Fortbewegung ermöglichen möchten. Das großzügige Rad- und Fußwegenetz garantiert sichere und umweltfreundliche Mobilität.
Portrait Barbara Völker
Öffentlicher Raum hat den Anspruch, die Bedürfnisse vieler unterschiedlicher NutzerInnen aufzunehmen. So vielfältig wie diese sind auch die Freiräume in der Seestadt – somit ist für alle ein Lieblingsplatz dabei.
Barbara Völker, Städtebau und Planung

Mobilitätskonzept + Modal Split

40 Prozent Radfahren und Gehen, 40 Prozent öffentlicher Verkehr und 20 Prozent Autoverkehr – so lautet die angestrebte Verteilung des Nahverkehrs in der Seestadt (Modal Split). Ein umfassendes Mobilitätskonzept soll dies möglich machen. Dass die eingeschlagene Richtung stimmt, bestätigen etwa mehrere VCÖ-Mobilitätspreise oder eine seit 2019 laufende Studie – der Mobilitätspanel des aspern.mobil LAB.

Mobilitätsfonds, Forschung und Partizipation

Vom Fahrradverleih SeestadtFLOTTE bis hin zum Einkaufstrolley für jeden Haushalt – finanziert werden die Mobilitätsideen in der Seestadt mit Abgaben aus Garagenerrichtung und -betrieb in der Seestadt. Der Mobilitätsfonds stellt auch Gelder für die Umsetzung der besten Ideen im Wettbewerb "Seestadt nachhaltig mobil" zur Verfügung und unterstützt Forschungsprojekte wie das aspern.mobil LAB. Das Ziel: Die Mobilität in der Seestadt gemeinsam weiterzuentwickeln.

Perfekte Anbindung 

Neben erstklassiger öffentlicher Anbindung mit zwei U-Bahn-Stationen, einem Bahnhof, sieben Buslinien aus allen Himmelsrichtungen und künftig auch zwei Straßenbahnlinien gibt es zahlreiche Mobilitätsangebote, die den Verzicht aufs eigene Auto leicht machen.

Hochwertige öffentliche Räume

Alle öffentlichen Verkehrsflächen in der Seestadt sind nach dem Prinzip "Fair teilen" gestaltet, also der gemeinsamen, rücksichtsvollen Nutzung durch alle Verkehrsteilnehmer*innen.

Innovative Leihsysteme 

Die SeestadtFLOTTE, ein Verleihsystem für E-Bikes, Räder und E-Lastenräder, und andere smarte Mobilitätsideen machen Fortbewegung einfach.

Parken

Sammelgaragen ermöglichen bequemes und sicheres Parken in der Seestadt. Der öffentliche Raum bietet Flächen für kurzfristiges Halten und Parken und so mehr Platz für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen.

Die Garagen mit dem Plus

Ausstellungen, Büroflächen und Sportmöglichkeiten – in der Seestadt können Hochgaragen mehr als nur Autos zu beherbergen. Das Parkdeck an der Sonnenallee wartet neben Abstellmöglichkeiten für PKW auch mit Impulsräume für Kunst, Kultur, innovative Ideen und Nachbarschaftsaktivitäten auf. Im SEEHUB auf dem Wangari-Maathai-Platz gibt es Parkplätze inklusive E-Ladestationen, flexible Office-Lösungen und Sport unter einem Dach. Hier können sich Interessierte beim Infopoint im Erdgeschoß außerdem umfassend zum Thema Mobilität u.v.m. in der Seestadt informieren.


TIPP: Für den Film "Car Parks as Hybrid Infrastructure: A multi-story" hat das Team vom Verein OPEN HOUSE WIEN die Seestadt besucht und anhand der multifunktionalen Hochgaragen die Zukunft des Autoverkehrs in Großstädten thematisiert.

aspern Logo mobil

Leben, Arbeiten und mobil sein in der Seestadt

In Sachen Mobilität wird in aspern Seestadt nichts dem Zufall überlassen – dahinter steckt vielmehr ein ausgeklügeltes Konzept. "Perfekt angebunden und bewusst entschleunigt", so lautet das Motto von aspern mobil. Finden Sie hier die kompakte Sammlung aller Mobilitätsangebote in der Seestadt, egal ob Sie zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Auto unterwegs sind – auch als PDF zum Download.

Anbindung

aspern Seestadt ist schnell und einfach zu erreichen, ob mit den Öffis, dem Rad oder mit dem Auto. Alle Anbindungen finden Sie hier auf einen Blick.

Seestadt.bot

Wann fährt die U-Bahn in die Innenstadt? Wann kommt der nächste Bus in der Seestadt an? Der Seestadt.bot liefert aktuelle Informationen rund um den Stadtteil.
122
Schritte bis zum nächsten Shop
56
Leihräder in der SeestadtFLOTTE
8
Sammelgaragen für Autos